Finanzierung
head_overlay

kopfbild

Wie finanziert sich unsere Schule? (1/2)

Die Freie Waldorfschule in Everswinkel wird als staatlich anerkannte Schule eigener Art (Ersatzschule) nach den Schulgesetzen, insbesondere nach dem Ersatzschulfinanzierungsgesetz, des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.

Das Land NRW übernimmt rund 87 % der staatlich anerkannten Kosten des Schulbetriebes. Die fehlenden 13 %, sowie weitere staatlich nicht anerkannte schulische Kosten werden vom Schulträger, dem Förderverein, übernommen. Im Waldorf-Förderverein im Kreis Warendorf e.V. (Förderverein) engagieren sich Eltern und Förderer zur Aufbringung des notwendigen Beitrages.

Es ist ein Prinzip der Waldorfschule, kein Kind aus finanziellen Gründen abzulehnen. Um dennoch allen Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen, bilden die Eltern Solidargemeinschaften, die sich darum bemühen, die unterschiedlichen finanziellen Möglichkeiten der Familien auszugleichen. So kann für jedes Kind ein individueller Beitrag vereinbart werden.

> Der Beitrag der einzelnen Elternhäuse (interner Bereich)

 

Pinwand


Unsere Homepage verwendet Cookies. Persönliche Daten werden nicht erfasst.


kalender-picto