head_overlay

kopfbild

Aus der Praktischen Philosophie
mit der 10. Klasse

Engel – ein Werkstattbericht

Seit Monaten beschäftigen wir uns mit dem Mensch-Sein. Welche Rechte hat jeder Mensch, welche Pflichten und warum hat er diese?

Was macht den Menschen zum Menschen und worin sind alle Menschen gleich? Warum sind alle Menschen Brüder und bekriegen sich trotzdem, im Kleinen wie im Großen? Was hat es mit der Freiheit des Menschen auf sich? Wie bewegt sich der Mensch zwischen Tier und Engel? Tiere und Engel können Helfer für den Menschen sein, ihn unterstützen, ihn ermutigen und ihm zur Seite stehen. Ein Haus-Tier ist dem Menschen treu ergeben. Und der Engel? Tut er auch, was der Mensch möchte oder wünscht? Engel sind Wesen, die dem Göttlichen nahe stehen, sagt eine Schülerin. Eine andere ist fest davon überzeugt, dass Engel immer gut zu uns sind und uns begleiten und schützen. Wie der Name schon sagt: Schutzengel! Sind Engel lieb und lieblich? Das Erleben von Engelwesen lässt uns klein und nichtig werden, meinte eine dritte Schülerin. Ja, Engel können sehr streng sein. Sie bringen dem Menschen Botschaften aus der geistigen Welt und wollen ihn auf seinem Lebensweg unterstützen. Bei Engelbegegnungen geht es immer um sehr Existentielles. Auch Maria erschrak zutiefst, als der Engel Gabriel ihr die Geburt des Jesuskindes verkündete. Mit dem „Fürchte dich nicht!" sprach er sie an, da er wusste, dass seine Erscheinung Furcht auslöst.
„Ein jeder Engel ist schrecklich...." – so formuliert es Rainer Maria Rilke in der ersten Duineser Elegie.

Janette Gülker-Neuhaus

Die Schüler*innen halten ihre Gedanken zu diesem Themenbereich in Haikus, anderen Gedichtformen, Bildern und Skizzen fest:


Was ist ein Engel?
Ein liebliches Wesen zart -
doch der Kontrast ist hart.
Ein Engel so schön
und so stark aber auch so
hart von seiner Art!
Ida Gericke


Ein
Engel
so schön und
stark er beschützt
dich
Ida Gericke


Alex


hell!
stark! schön!
lieblich und
streng! Das ist ein Engel
Ida Gericke


Vereinigung von
Tod und Leben durchflossen
von Vollkommenheit
Vivien Schreiber


jessicaEngel-Jessica-02
Jessica Jenschke


Denn wenn du die Hoffnung am
Leben hältst,
hält dich das Leben.
Vivien Schreiber


Der Engel
Ein Leuchten am Himmel - was sehe ich da?
Es ist erst so fern und dann ganz nah.
Ein helles Wesen vom Himmel her
Es blendet sehr auf meinem Rever.
Laute Musik und Himmels Chor
Dringt von dem Leuchten an mein Ohr.
Mit freundlich strenger Stimme spricht es ohne Hast:
„Wiederhole und genieße, was du versäumet hast!
Vergib auch allen, die dir Unrecht haben getan,
Es werden auch sie dir zeigen ihr Erbarmen."
Ich bin so verängstigt und zittere am ganzen Körper.
„Nun lebe in Frieden du kleiner Held!"
Mit diesen Worten verschwand er im blauen Himmelszelt.
Henrich Papenfort


Lena


Unwissend wandeln
wir auf Erden ob wir wohl
mal Engel werden
Clara Büschken


Zwischen Himmel und Erde, nie weit entfernt.
Ein gütiges Wesen im Auftrag der Welt.
Die helfende Hand, die hält, wenn man fällt.
Clara Büschken


Für mich muss ein Engel nicht hoheitlich sein. Für mich sind Engel etwas Schönes, Hoffnungbringendes. Ein Zeichen für Liebe und Glück. Für mich ist ein Engel keine Person. Er ist ein Symbol. Es kann eine Person sein, die für mich für Hoffnung und Glück steht. Eine Seele, die ich liebe, von Verstorbenen und Lebenden. All dies steht für Engel, die ich mir vorstelle, muss es aber auch nicht sein. Wichtig ist für mich das Gefühl von Liebe. Dieses Bild stellt einen Engel dar. Er ist in sich gekehrt und steht für die Einsicht und die Schlichtheit der Schönheit.
Anna Schulze Buschhoff


MW

Kriegsleid
Mein Bild stellt einen Krieg dar, der leider viel zu oft wirklich stattfindet. Ein Engel, oben links in der Ecke, liegt da ohne Anstalten zu machen zu helfen – wie man es sonst eigentlich von seinem »Job« Schutzengel zu kennen glaubt. Ich habe versucht schwarz-weiß zu malen, damit die bedeutsamen Farben hervorstechen.
Merle Welling


Samira

Überall
Das Bild stellt einen Engel dar. Allerdings hat dieser Engel keine bestimmte Form oder Gestalt, sondern tritt nur als ein heller Schein auf. Er hat viele verschiedene Farben und in seiner Mitte das Herz ist bunt gemischt, mit vielen Farben und Emotionen. Wut, Liebe, Hass, Frieden etc. Ich glaube Engel können viele Gestalten annehmen, doch eine „Haupt" - Gestalt haben sie nicht. Vielleicht ist ja auch Ihre/Deine beste Freundin oder Mutter ... ein Engel.
Samira Gruda


Engel-Alex


 

Engel-Ida


 

Engel-Lior


 

Engel-Paula


So sprach der Engel in meinem Herz:
Ich bin was du bist mit Freude und Schmerz.
Ich fühle mit dir,
Ich denke wie du,
doch nur lässt du es auch zu.

Lässt du mich hinein,
Will ich bei dir sein.

Will dich begleiten auf deinen Wegen
und dich beschenken mit meinem Segen.
Horchst du nur ganz tief in dich rein,
Hörst du die Stimmen der Engelein?
Lass dich von deinem Herzen leiten!
Ich will dich dabei begleiten.

So ziehen wir gemeinsam
zu finden die Engel, die einsam.
Wir nehmen sie in uns auf
Und sie begleiten unseren Lauf.

Sie werden unsere Freunde sein
mit himmlischem seligen Schein.
Wir werden einander sorgen,
Von heute und weit bis morgen.

Anna Schulze Buschhoff


 Engel – Wer hält die Welt – am Abgrund?

Engel-FriedrichWenn wir an einem Abgrund stehen, öffnet sich unser Blick und unser Herz für die Dinge, die wirklich zählen. Das sogenannte Beiwerk fällt ab und das nackte Leben, das Existentielle steht vor uns. Diese Erfahrung machen auch bereits junge Menschen, am eigenen Leibe oder in der Auseinandersetzung mit den Schicksalen anderer oder mit der Bedrohung der Welt. Hier fassen einige Schüler*innen in Worte und Bilder, was der Abgrund in ihnen auslöst
Janette Gülker-Neuhaus


Engel-VivienStumme Bitten – die Seele eines Soldaten im Krieg
Ich schreibe diese Verse in einer Leere. In einer unfassbar engen Leere. Mann an Mann, Körper an Körper, Glied an Glied gequetscht, beengt und trotzdem diese Leere. Den Atem des anderen Genossen mir ins Gesicht hauchend, warm und weich, doch trotzdem zittere ich. Die meisten hier tot im lebendigen Körper. Mit leerem Blick minütlich an der Front mördernd, darauf versteht sich nach einiger Zeit im Krieg manch Einer. Ich will nicht den Mut des Lebens verlieren, doch nach und nach sterben sie Alle weg, egal ob vom Kugelwerk, vom Feind oder sogar von den eigenen Männern. Am schlimmsten ist der Tod im lebendigen Körper. Diesen Tod durchlebt jeder Soldat und er ist der grausamste von allen. Überall nur Tod....Wenn du dich fallen lässt, kommt die Erlösung, die Erlösung von der Leere. Der Tod starrt jedem aus dem Gesicht. Das Traurigste ist, dass die Lebendigen toter sind als die Getöteten. Woran soll man noch glauben, wenn dir nichts bleibt außer dem Tod? Schädel zerschmettern wie Glas. Ich schließe die Augen und sehe dem Tod ins Gesicht. Wenn der Sinn des Lebens verloren gegangen ist, begraben unter Mördern und gleichzeitig Ermordeten, hat man keine Angst mehr vor dem Tod. Du kämpfst ums Überleben für den Tod...
Mein Herz ist ohne Leben und doch pulsiert es. Ich bin nicht mehr der, der ich einmal war. Diese herzlose, Menschen abschlachtende Gleichgültigkeit macht mir Angst. Überall Menschen, niemand zeigt Menschlichkeit.Und so schicke ich eine stumme Bitte auf den Weg ... Ich bitte, dass die Menschheit der Gewalt widersteht ... denn zweimal kam der große Krieg mit aller Macht und trotzdem sind sie zum dritten Mal nicht aufgewacht ...
Vivien Schreiber


Engel-JonasYou will Never schurkel alone


Engel-Max


Engel – sind Engel?
Viele Menschen sehen Engel als himmlisch und lieblich, als ein Wesen, welches einen immer beschützt. Doch wo sind Engel, wenn ein Krieg ausbricht? Und wo sind Engel, wenn ein Flugzeug abstürzt? Ich glaube, dass, wenn es Engel gibt, sie uns nur inspirieren. Ich meine damit, dass Engel uns an eine Weggabelung führen. Es gibt vielleicht nicht den richtigen Weg, aber wir entscheiden, wo wir weiter gehen. Wir entscheiden, wie wir uns entwickeln und was wir aus uns machen. Zudem glaube ich, dass es nicht wichtig ist, welchem Glauben der Mensch nachgeht oder ob er überhaupt glaubt. Wenn es Engel gibt, sind sie für alle da, egal wie der Mensch ist oder glaubt.
Paula Friedrich


Zwischenmenschliche Freundschaft

Californien, USA, 20.08.2016 – Die etwa 1,62 m große blonde und sehr gut aussehende Janny Fischer liegt in einem kleinen Krankenhaus-Einzelzimmer, da sie bei einem Wohnungsbrand verletzt wurde. Sie ruht sich gerade aus, als sie ein Geräusch von draußen vom Gang hört. Da steht ein 1,80 m großer blond-braunhaariger Hausmeister, der von einem Arzt angerempelt wurde. Daraufhin sagt der Arzt: „Pass doch auf, du Looser! Warum hast du eigentlich keinen richtigen Job?"
„Da kann ich nicht tatenlos zugucken", denkt sich Janny und ruft „Hey! Du darfst ihn nicht schikanieren, weil er Hausmeister ist!" Der Arzt geht weiter und der gut aussehende Hausmeister betritt das Krankenzimmer, bedankt sich und stellt sich vor. „Mein Name ist Millionär Mc Daris." Verwundert stellt sich Janny auch vor und fragt: „Heißen Sie wirklich so?" Mc Daris antwortet: „Ja. Meine Mutter hat große Hoffnung in mich gesetzt. Ich hab sie übertroffen, um 100 Millionen." „Warum arbeiten Sie dann als Hausmeister?" will Janny wissen."Ich versuche das Leben in vollen Zügen zu genießen", ist McDaris' Antwort. „Hast du schon mal kranke Hunde im Auftrag der Stadt eingeschläfert?" Janny meint: „Das vielleicht gerade nicht." Daraufhin Mc Daris: „Ja, das vielleicht nicht, aber vorgestern bin ich einen Jet geflogen und gestern habe ich in einem Game stop gearbeitet." Janny: „Wow!" „Vielleicht kann ich dich ja mal auf eines meiner Abenteuer mitnehmen" schlug McDaris vor, mit Aufreißerblick ...
Drei Wochen später – Ein Flugzeug fliegt über das verbrannte Haus von Janny und ihren Eltern. Plötzlich springen Janny und Mc Daris mit Wigsunts aus dem Flieger und segeln nach unten, wo Janny's Eltern - Any und Brigitte schon warten. Beim Runterfliegen ruft Janny: „Guckt mal, hier oben!" Unten angekommen findet sie: „Cooler kann man vom Krankenhaus gar nicht nach Hause gebracht werden." Dann wendet sie sich an ihre Eltern: „Das ist Millionär Mc Daris." Aufgeregt meldet sich Any zu Wort: „O, ein Millionär! Wie ist Premium-Benzin denn so? Riecht es wirklich so gut, wie ich es mir vorstelle?" Mac schaut ihn erstaunt an und weiß nicht, was er sagen soll. Doch auf einmal unterbricht er die Stille und meint: „Wie wäre es, wenn ich Sie zum Essen einladen würde?" „Das hört sich gut an", sagt meine Mutter und wir gehen schön italienisch essen. Als wir abends nach Hause kommen, sehen wir Handwerker, die an unserem Haus arbeiten. Mac hatte sie bestellt, als wir essen waren. Meine Eltern mögen ihn sehr.
Die Tage und Wochen vergehen und ich sehe Mac jeden Tag. Doch ich werde das Gefühl nicht los, dass er an unserer Beziehung nichts mehr findet, er ist so verträumt und abwesend. Als ich irgendwann einen fremden Ohrring in seiner Hosentasche finde, stelle ich ihn zur Rede. Er gibt zu, dass er mich betrogen hat. Ich bin sehr erschüttert. Ich kann ihn nicht mehr sehen. Aber er ruft mich pausenlos an und schickt mir Nachrichten. Das halte ich nicht mehr aus, ich muss weg von hier. Ich verreise für zwei Wochen nach Spanien, um runter zu kommen. Irgendwann in der Mitte meines Urlaubs hören die Anrufe und Nachrichten auf. Ich bin erleichtert, aber auch ein wenig verwundert. Als ich zurück in Amerika bin, muss ich erfahren, dass Mac bei einem seiner Abenteuer verunglückt ist. Beim Cave-Diving sei sein Seil gerissen und er hätte es nicht überlebt.
Das alles ist nun mehr als 20 Jahre her. Ich habe eine Familie, Kinder und einen genau so netten und attraktiven, nicht weniger reichen Mann gefunden.
Henrich Papenfort

Pinwand


FWSE-Dick-2018-FLR



Unsere Homepage verwendet Cookies. Persönliche Daten werden nicht erfasst.


kalender-picto

Kalender

Mi, 25.04.18 20:00
Vortrag S. J. Dick: WERTSCHÄTZUNG

Mi, 25.04.18 20:00
EA 1. Klasse

Do, 26.04.18 20:00
Elternvertreter Treffen

Sa, 28.04.18 09:00
Geländepflegetag

So, 29.04.18 11:00
Sonntagshandlung

Mo, 30.04.18 00:00
Betriebspraktikum 10. Kl. –18.5.

Mi, 02.05.18 20:00
EA 6. Klasse

Do, 03.05.18 10:00
8-Klass-Spiel (Schüleraufführung)

Fr, 04.05.18 19:00
8-Klass-Spiel

Sa, 05.05.18 19:00
8-Klass-Spiel

So, 06.05.18 16:00
8-Klass-Spiel

Mo, 07.05.18 20:00
EA 4. Klasse

Di, 08.05.18 00:00
ZP 10 Deutsch

Di, 08.05.18 20:00
EA 3. Klasse

Di, 08.05.18 20:00
EA 2. Klasse

Do, 10.05.18 00:00
Schulfrei

Fr, 11.05.18 00:00
Schulfrei

So, 13.05.18 11:00
Sonntagshandlung

Di, 15.05.18 00:00
ZP 10 Englisch

Di, 15.05.18 19:00
EA 5. Klasse

Do, 17.05.18 00:00
ZP 10 Mathe

Do, 17.05.18 20:00
EA 8. Klasse

Di, 22.05.18 00:00
Pfingstferien – 25.5.

Do, 31.05.18 00:00
Schulfrei

Mi, 06.06.18 20:00
EA 4. Klasse

Do, 07.06.18 19:00
Mitgliederversammlung SV

Do, 07.06.18 20:00
Elternvertreter Treffen

So, 10.06.18 11:00
Sonntagshandlung

Mi, 13.06.18 20:00
EA 11. Klasse

Do, 14.06.18 20:00
EA 10. Klasse

Di, 19.06.18 19:00
EA 5. Klasse

Di, 19.06.18 20:00
EA 6. Klasse

Mi, 20.06.18 20:00
EA 1. Klasse

So, 24.06.18 11:00
Sonntagshandlung

Mo, 25.06.18 20:00
EA 2. Klasse

Di, 26.06.18 20:00
EA 3. Klasse

Do, 05.07.18 20:00
Elternvertreter Treffen

Fr, 06.07.18 10:00
11. Klasse Entlassungsfeier

Fr, 13.07.18 10:00
früher Schluss

Mo, 16.07.18 00:00
Sommerferien – 28.8.

Fr, 14.09.18 10:30
Eurythmie-Aufführung »Yggdrasil«